Medien

In der Folge finden Sie Medienberichte in denen Pro Guarda erwähnt wird:

Filmberichte

2011

Cuntrasts, 8.05.2011: Guarda – oz su jau qua da chasa

“Leere Häuser, alte Menschen und immer weniger Kinder. Mit dieser Situation war das Bergdorf Guarda im Unterengadin in den 90er Jahren konfrontiert. Um zu verhindern, dass die Schule geschlossen wurde, forderte man schweizweit Familien auf nach Guarda zu ziehen. Innerhalb von fünf Jahren haben acht neue Familien in Guarda ein einfaches Leben in den Bergen begonnen. Sie kamen nicht nur mit Kindern, sondern auch mit neuen Ideen und Lebensarten. Dies stellte das 130 Seelen Dorf vor grosse Herausforderungen. Heute, über 20 Jahre später, hat die Filmautorin Susanna Fanzun nachgefragt, wie die Integration gelungen sei. Der Film ist eine Dokumentation über Mut, Idealismus und den Zeitgeist der 90er Jahre. Es ist auch ein Film über die Chancen und Ängste, die das Neue mit sich bringt.”

Der Film von Susanna Fanzun, Videojournalistin bei der Televisiun Rumantscha, wurde für die 47. Solothurner Filmtage selektioniert und ausgestrahlt.

Presseberichte

2013

Dorf der Wandervögel, Hannes Tscherrig (Text) und Stephan Bösch (Bilder), UBS magazin, 22.01.2013

2012

Winterromantik im Engadin, Marianne Kohler, Tagesanzeiger, 13.02.2012

2011
Forum «Guarda Avegnir», Posta Ladina, 31.03.2011
Co inavant cun Guarda?, Posta Ladina, 03.02.2011

2009
Ein Bilderbuch mit Rissen, Beobachter, 18.02.2009

2008
Hirscharena in den Schweizer Alpen, taz.de, 8.10.2008

2007
Die Ziegen-Strategie, Focus-Online, 11.12.2007
Endlich Winter? NZZ, 08.02.2007

Diverse Publikationen
Guarda, Not Caviezel, © Schweizer Kunstführer, Herausgegeben von der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte. (Auszug auf www.guarda.ch)
Schweizer Heimatschutz, 40 Wakkerpreise 1972 – 2011 (Guarda, Wakkerpreis 1975, seiten 22 bis 25)